Wir präsentieren: Das Buch zum Projekt

Zu jung fürs Thema Sterben? Junge Menschen für die Zukunft von Hospizkultur in Gesellschaft
#interessieren #stärken #beteiligen

Klaus Wegleitner, Patrick Schuchter, Bernadette Groebe, Dirk Bluemke (Hrsg.)
unter Mitarbeit von Davina Klevinghaus, Stephanie Leininger, Anne Wächtershäuser

320 Seiten
ISBN: 978-3-946527-51-0
Euro 39,90 (D), Euro 41,00 (A)
E-Book: € 34,90
Erscheint Sommer 2022, Vorbestellung möglich, kostenlos und unverbindlich im Internet unter: www.hospiz-verlag.de
Bestellungen, die vor dem 01. August 2022 eingehen, erhalten einen Subskriptionsvorteil von 10 Prozent.

Lasst euch inspirieren!

Ein Werkbuch zum Projekt für alle, die Hospizarbeit und Hospizbewegung sowie die Entwicklung von Ehrenamtlichkeit mit jungen Menschen konkret gestalten möchten. Für Verantwortliche in Einrichtungen und Sorge-Netzwerken und solche, die es werden wollen, jeglichen Alters; für alle die sich mit Fragen nach dem guten Leben, dem Tod, dem Sterben und dem Trauern in unserer Gesellschaft auseinandersetzen wollen.

Das Buch versammelt Beiträge zu konkreten Erfahrungen von jungen Menschen in Begleitungen, zu den vielfältigen Aktivitäten, Hospizarbeit in lokalen Communities vernetzt zu gestalten und junge Menschen zu Sterben, Tod und Trauer ins Gespräch zu bringen.

Vor dem Projekt

Empty section. Edit page to add content here.

Junge Menschen sind die Zukunft!

Mit Frische, Offenheit, Neugier und Kreativität treffen junge Menschen in der Hospizarbeit manchmal auf eingefahrene Routinen und ein gewisses Unverständnis, warum sie sich so jung für die Hospizarbeit einsetzen wollen. Wie wertvoll das Miteinander der Generationen sein kann, zeigt das Projekt: Es kann ein Geben und Nehmen zwischen den Generationen entstehen, wenn wir einander zuhören, unterschiedliche Ansichten und Perspektiven schätzen und allen im Dienst die Chance geben, sich mit ihren Stärken einzubringen.

So kann gemeinsam Großes entstehen.

Das Projekt planen

Lest dazu mehr im Buch zum Projekt „Zu jung fürs Thema Sterben?! Junge Menschen für die Zukunft von Hospizkultur in Gesellschaft“ – im Kapitel Let‘ s „POP-UP“ oder: Seid ihr anders? – Manchmal schon! 

Empty section. Edit page to add content here.

Inspiration

Nicht immer passen die Formate bestehenden Vorbereitungskurse auf ein Ehrenamt zu den Lebensumständen und zeitlichen Vorstellungen der Interessierten. Wir haben drei neue Wege entwickelt, wie Menschen auf ihr Ehrenamt in der Sterbebegleitung vorbereitet werden können.

  • Ein Kurs als Wahlpflichtfach im Rahmen des Studiums
  • Ein Kompaktkurs zur Vorbereitung von Familienbegleiter*innen
  • Ein dialogisches Kurskonzept für junge Menschen mit Projektarbeit

Mehr Details zu den einzelnen Kursansätzen im Buch „Zu jung fürs Thema Sterben?! Junge Menschen für die Zukunft von Hospizkultur in Gesellschaft“ – im Kapitel 3.

Aus Fehlern lernen